Was ist zeremonieller Kakao? | Moruga Cacao

Was ist zeremonieller Kakao?

Was ist zeremonieller Kakao?

Zeremonieller Kakao zeichnet sich durch Reinheit und respektvollen Anbau aus. Hier erklären wir, welcher Kakao für eine Kakaozeremonie verwendet werden sollte.

Yogalehrerin aus Berlin trinkt zeremoniellen Kakao von Moruga

Wie wird zeremonieller Kakao hergestellt?

Im Schokoladenfachjargon heißt die Grundzutat “Kakaomasse” oder “Kakaolikör”. Die Kakaomasse besteht zu 100% aus gemahlenen Kakaobohnen. Ich will dir anhand eines anderen Beispiels erklären, was zeremonieller Kakao ist und wie er hergestellt wird.

Kakaomasse Herstellung ähnlich wie Mandelmus oder Erdnusscreme

Du kennst sicherlich Mandelmus. Mandelmus wird hergestellt, indem Mandeln geschält werden und dann in Steinwalzen gemahlen werden. Mandeln bestehen ca. zur Hälfte aus Fett (so wie alle Nüsse). Dieses Mandelfett wird flüssig beim Mahlen. Das Resultat ist eine zähflüssige, cremige Masse: Das Mandelmus.

Kakaomasse entsteht durch das Mahlen von Kakaonibs

Kakaomasse wird genau so hergestellt wie Mandelmus und Erdnusscreme. Die Kakaobohne besteht wie eine Nuss zur Hälfte aus Fett, die Kakaobutter. Für die Produktion wird die Kakaobohne erst geröstet, dann klein gebrochen, dann werden die Kakaoschalen von den Kakaonibs getrennt. Die Splitter der Kakaobohne werden dann in Steinwalzen über drei Tage lang klein gemahlen. Wir fügen noch eine Prise Salz für einen runden Geschmack hinzu - fertig.

Kakaomasse schmilzt bei Körpertemperatur

Der einzige Unterschied zum Nussmus: Das in der Kakaomasse enthaltene Fett, die Kakaobutter, erhärtet unterhalb von 38°C. Deswegen kennen wir Schokolade im optimalen Fall nur als Tafel, nicht als Mus (außer die Schokolade war zu lange in der Sonne).

Lerne mehr zur Herstellung unseres zeremoniellen Kakaos.

Herstellung von zeremoniellem Kakao indem Kakaobohnen zwischen Granit gemahlen werden

Zeremonie Kakao Zubereitung

Zeremonieller Kakao wird meistens mit heißem Wasser und Gewürzen zubereitet. Manche benutzen statt Wasser auch lieber Hafermilch oder Mandelmilch für die Zubereitung. Die Grundzutat ist aber immer 100% Kakaomasse ganz ohne Zucker, ohne Süßstoffe, ohne Lecithine und ohne künstliche Aromen. 

Kakao kann für Zeremonien nachträglich gesüßt werden

Wer es süß mag, der kann seinen zeremoniellen Kakao nachträglich mit Honig oder Agavendicksaft süßen. Manchmal wird die Kakaomasse auch in Smoothie-Blendern gemeinsam mit Datteln gemixt, um das Getränk süßer zu machen. Viele schätzen aber vor allem den herben, bitteren Geschmack von purem Kakao ganz ohne Zusätze. 

Hier schreiben wir ausführlicher über die Zubereitung von zeremoniellem Kakao.

Das Kakaoritual in der indigenen Tradition Südamerikas

Die Ureinwohner Südamerikas trinken schon seit Jahrhunderten ihren Kakao in spirituellem Kontext. Das Wort “Schokolade” stammt vermutlich vom aztekischen “Xokolatl”, was oft mit “bitteres, braunes Getränk” übersetzt wird. Kakao wurde als Medizinpflanze verehrt und zu besonderen Anlässen ausgeschenkt. Meistens wurde der bittere, braune Trunk mit Chilis, Zimt und Honig gemischt und gemeinsam mit Maismehl schaumig geschlagen. Dem Ritualkakao werden bis heute heilende Wirkungen zugesprochen.

Die Medizinpflanze Kakao 

Viele Menschen, die nach Ritualkakao suchen oder im spirituellen Kontext mit Ritualkakao arbeiten, schreiben dem Kakao einen Geist zu, den Cacao Spirit. Die meisten indigenen Traditionen und Naturreligionen glauben, dass Pflanzen ein Bewusstsein haben und Kakao ist selbstverständlich keine Ausnahme. 

Intentionen beim Genuss von Ritualkakao

Deswegen lassen sich viele Menschen, die ihre ersten Erfahrungen mit Ritualkakao haben, voll auf diese Begegnung ein. Sie machen sich vorab schon Gedanken, was ihre Intention für diese Kakao-Session ist. Auch wenn Ritualkakao eine sehr sanfte Medizinpflanze ist, lohnt es sich, ihr bewusst und mit einer offenen Einstellung zu begegnen. Die Intentionen müssen natürlich nicht ausgesprochen oder formuliert werden. Ein bewusstes und offenes Mindset reicht vollkommen aus, um eine positive Erfahrung aus der Kakao-Reise zu ziehen.

Zeremonieller Kakao von Moruga wird nach Yoga getrunken

Zeremonieller Kakao Anbau

Bei den Begriffen "zeremonieller Kakao", "Ritualkakao" oder "Zeremoniekakao" handelt es sich nicht um offizielle Bezeichnungen. Selbst der Begriff "Rohkakao" wird häufig im Kontext mit Kakaozeremonien verwendet, obwohl er eigentlich falsch ist. Denn in den indigenen Traditionen Mittelamerikas wird Kakao immer geröstet, um ihm besondere Aromen und seine spirituelle Wirkung zu entlocken. Mehr Infos zu Rohkakao findest du hier.

Kakao für spirituelle Zwecke muss aus nachhaltigem Anbau stammen

Wer Kakao in einem spirituellen Kontext trinken möchte, der sollte ihn aus ethischem und nachhaltigem Anbau beziehen. Beim Kauf von Ritualkakao sollte deswegen auf eine transparente Lieferkette geachtet werden. Außerdem sollten die Kakaobäume in Mischwäldern angepflanzt werden, denn das ist die nachhaltigste Art des Kakaoanbaus. 

Wie viel kostet nachhaltiger zeremonieller Kakao?

Zeremonieller Kakao aus nachhaltigen Quellen kostet mindestens 50€ pro Kilogramm. Hochwertige rohe Kakaobohnen werden in Europa für 6€ bis 14€ pro Kilogramm gehandelt. Nach dem Schälen verliert man bis zu 30% Gewicht, sodass der reine Materialwert schon bei 10€ - 20€ pro Kilogramm liegt. Zusätzlich muss noch die Produktion, Verpackungen und Transport bezahlt werden. Billige Kakaopulver von Amazon & Co sind also auf keinen Fall vollwertige Medizinpflanzen und nicht für Kakaozeremonien zu empfehlen.

Anbau von zeremoniellem Kakao

Hier wächst der hochwertiger Edelkakao Porcelana auf der Finca "La Rioja" in Mexiko.

Zeremonieller Kakao für Kreativität und Inspiration.

Auch die ersten Europäer, die Kakao kennenlernten, waren begeistert von der positiven Wirkung auf Körper und Geist. Der Dichter Goethe und der Entdecker Humboldt waren zum Beispiel ganz große Fans. Goethe trank seinen Kakao jeden Morgen und schrieb öfter in Briefen und in seinem Tagebuch, wie sehr er ihm beim Schreiben half.

Kakao war früher beliebter als Kaffee

Überall in Europa gab es Schokoladenhäuser, noch bevor Kaffeehäuser beliebt wurden. Als “Schokolade” hat man damals noch das Getränk aus purer Kakaomasse und Wasser bezeichnet, denn die Tafeln zum Essen gab es noch gar nicht.

Schokolade, wie wir sie kennen, ist ein Industrieprodukt

Erst später, im Laufe der Industrialisierung, wurde Schokolade immer mehr mit Milchpulver und Zucker gestreckt, um den hohen Bedarf decken zu können und sie den einfachen Bürgern zugänglich zu machen. Das Kakaopulver und die Trinkschokoladen-Pulver, die wir heutzutage in Supermarktregalen finden, sind der Gipfel der Lebensmittelindustrialisierung. Das Kakaopulver entsteht als Abfallprodukt der Kakaobutter-Gewinnung und wird deswegen so günstig verkauft.

In diesem Blogartikel schreiben wir, wie Goethe und viele andere kreative Genies Kakao für Inspiration und zum Schreiben benutzten.

Zeremonieller Kakao von Moruga wird aus einer Schale getrunken

Moruga Cacao produziert nachhaltige, hochwertige Kakaomasse.

Wir drehen den Spieß jetzt um und nehmen alles Schlechte weg, was die Industrialisierung uns beschafft hat. 

  • Moruga handelt Kakaobohnen fair und möglichst direkt.
  • Wir benutzen ausschließlich Edelkakao aus Permakultur oder Agroforst-Systemen (keine Monokulturen).
  • Wir fügen keinen Zucker, Süßungsmittel, Chemikalien oder anderen Quatsch  zum Kakao hinzu.
  • Wir rösten die Kakaobohnen schonend und verpacken sie luftdicht, damit die wunderschönen Aromen des Edelkakaos erhalten bleiben.

Wir haben uns viel von unseren Freunden aus der Specialty Coffee Szene abgeschaut. Mit unserem Kakao wirst du auf deiner Kakaozeremonie oder bei deiner Meditation nicht nur beflügelt, sondern wirst auch ein kulinarisches Erlebnis feiern können.

Du hast Lust, zeremoniellen Kakao auszuprobieren, zum Beispiel für eine Kakaozeremonie oder als kleines Kakaoritual zusätzlich zu Atemübungen, Yoga oder Meditation?

Hier kannst du unserer Tafeln aus 100% zeremoniellem Kakao kaufen.

Vielleicht auch spannend für dich:

Wie viel Kakao solltest du für eine Kakaozeremonie benutzen?

Kakapulver vs. zeremonieller Kakao - das ist der Unterschied.

Zeremonieller Kakao für Kreativität und Inspiration.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Vielleicht auch spannend für dich?

Alle anzeigen